Sommerzeit ist Ferienzeit

Die letzten Monate waren für die Kinder und Jugendlichen im Kinderdorf Pöttsching eine große Herausforderung und haben ihnen viel Kraft, Geduld und vor allem viel Energie abverlangt. Umso größer war die Freude auf die Sommerferien, in denen keine Hausaufgaben oder Lernstunden am Tagesplan standen und endlich wieder Eltern, Großeltern oder Geschwister auch für eine längere Zeit besucht werden konnten.

Warum in die Ferne schweifen?

Mit großer Aufregung fieberten viele Kinder auch der jährlichen Ferienreise, dem Judocamp und der Sportwoche entgegen, die aufgrund der momentanen Situation alle in Österreich stattfanden. In den Bergen, an klaren Seen und in kühlen Wäldern konnte man sich gemeinsam mit den Sozialpädagog*innen vom Alltag im Kinderdorf erholen und wieder neue Abenteuer erleben.

Die diesjährige Ferienreise für die Kinder der Hausgruppe 1 fand in Kärnten, am schönen Wörthersee in Sekirn statt. Durch Zufall ergab es sich, dass in dieser Ferienwoche sogar das komplette Areal der Ferienanlage der steirischen Kinderfreunde ausschließlich den Kindern des Kinderdorfes zur Verfügung stand und sie den weitläufigen Steg ins Wasser, die Liegewiese, den Fußballplatz und das Beachvolleyballfeld komplett für sich alleine nutzen konnten.

An der frischen Luft wurde bei traumhaftem Sommerwetter ausgelassen im Wasser geplantscht, Ball gespielt und getobt, bevor man den Abend beim Essen in angrenzenden Lokalitäten gemeinsam mit Gesellschaftsspielen ausklingen ließ.

Ein besonderes Highlight, von dem viele Kinder immer noch mit leuchtenden Augen erzählen, war der Ausflug ins Strandbad Dellach. Das terrassenförmig angelegte Areal mit einer Grünfläche von über 4.700m2 lädt nicht nur zum Sonnenliegen und Entspannen ein, sondern bietet auch mit der Wasserskischule Lex Funsport für Groß und Klein. Beim gemeinsamen Reifenfahren am See, in welchen die Kinder mit einem Motorboot über das Wasser gezogen wurden, merkte man ihnen die Freude und den Spaß dabei so an, dass sie sogar von einer Mitarbeiterin der Wasserskischule zu einer weiteren Partie eingeladen wurden. Einige Kinder konnten bei dieser Runde sogar am Motorboot mitfahren und so wurde dieser Tag ein unvergessliches Ereignis der gesamten Ferienreise!

Natürlich durfte nach den sonnigen Badetagen auch ein Ausflug in die Altstadt von Klagenfurt nicht fehlen und beim anschließenden Besuch des Europaparks wurde am Kinderspielplatz geschaukelt, gerutscht und an der Vielzahl der Geräte ausgiebig geturnt und geklettert.

Für die Kinder und Jugendlichen, die während des Schuljahres das Judotraining im Kinderdorf  besuchen, gab es auch dieses Jahr wieder die Möglichkeit sich für das Judocamp in Hintermoos anzumelden.

Anders als bei der Ferienreise begann der Tag schon vor dem Frühstück mit sportlichen Bewegungseinheiten. Bevor das Judotraining so richtig losging, wurden die Kinder und Jugendlichen des gesamten Bundessportzentrums noch in unterschiedliche Leistungsgruppen eingeteilt. Dadurch entstanden im Laufe der Woche viele neue Freundschaften aus unterschiedlichen Ländern und die gemeinsame Zeit wurde nicht nur bei den Trainingseinheiten in der Turnhalle, sondern auch beim Plantschen am Pool und beim gemeinsamen Abendessen genutzt, um sich besser kennen zu lernen.

Um für ein bisschen Abwechslung zu sorgen und sich von den sportlichen Einheiten etwas erholen zu können, wanderte die ganze Gruppe an einem Tag auf die Eggeralm, die mit 1200m Seehöhe nicht nur einen tollen Rundumblick bot, sondern auch mit dem angrenzenden Milchviehbetrieb für viele neue Eindrücke bei den Kindern sorgte.

Auch wenn ein Urlaub am Meer dieses Jahr leider nicht möglich war, hatten alle viel Spaß und Freude an den Unternehmungen fernab des Kinderdorfes und so manch´ kleine, oder auch größere Sorge konnte für diese Zeit kurz vergessen werden!

 

Kreativ und sportlich durch den Sommer

Um den Kindern und Jugendlichen die restliche Zeit im Kinderdorf so spannend und abwechselnd wie möglich zu gestalten, entstanden schon während der Schulzeit Ideen zu verschiedenen Projekten für die Ferienmonate Juli und August, die an 2 Nachmittagen der Woche am Dorfgelände stattfanden. Dabei wurden sowohl die kreativen Köpfe, als auch die sportlich Begeisterten mit spannenden Bastelprojekten und Aktivitäten (wie zB Badminton oder Ballspielen am Pool) angesprochen. Die Möglichkeit gemeinsam aus unterschiedlichen Wohngruppen an einem gemeinsamen Projekt zu arbeiten, sich gegenseitig zu unterstützen und zu inspirieren wurde mit großem Interesse angenommen.

Vor allem beim Basteln eines Vogelhauses aus einer alten Tetrapack-Milchpackung konnten die Kinder ihren eigenen Ideen freien Lauf lassen und sich durch unterschiedliche Malfarben und Glitzersteine inspirieren lassen. Im kommenden Winter dürfen sich die Vögel am Kinderdorfgelände in Pöttsching somit jetzt schon auf bunte, glitzernde und liebevoll gestaltete Futterstationen freuen.

Obwohl das bisherige Jahr für alle sehr ungewöhnlich verlief und der Sommer auch noch nicht ganz vorbei ist, sind wir sehr dankbar dafür, dass uns die Spender*innen auch heuer wieder bei der Verwirklichung der geplanten Ferienaktivitäten unterstützt haben!

S10-11_PÖ_ZKF_Schlauchboot S10-11_PÖ_ZKF_Vogelhaus S10-11_PÖ_ZKF_Wassertrampolin S10-11__PÖ_ZKF_Reifen S10-11_PÖ_ZKF_Judo

< zurück zur Übersichtsseite